Das baltische Urlaubsziel Litauen hat wegen seiner weitläufigen Wälder und seiner kulturellen Vielfältigkeit einiges zu bieten. Jedoch ist dieses außergewöhnliche Land noch relativ unbekannt. Die bevölkerungsreichste Republik des Baltikums wird aufgrund des fröhlichen Gemüts der Litauer im Volksmund auch „Norditalien des Baltikum“ genannt.

Inmitten von Vilnius, der berühmten Hauptstadt Litauens, warten einige Sehenswürdigkeiten darauf von Dir besichtigt zu werden. Begib Dich auf eine Sightseeingtour und entdecke die Vielseitigkeit und den einmaligen Großstadtflair. Unzählige imposante Kirchen, Burgen und Paläste gibt es in Vilnius zu bestaunen. Dazu zählt sicherlich auch der Gendiminas-Turm,  eine Burg und das Symbol für Vilnius. Neben der eindrucksvollen St.-Annen-Kirche gibt es dort noch den prachtvollen Herrscherpalast, sowie das majestätische Tor der Morgenröte.

Das Wahrzeichen und wohl auch beliebteste Sehenswürdigkeit Litauens ist die Wasserburg Trakai. Die mittelalterliche Burganlage liegt inmitten einer bezaubernden Seeanlage und wurde im 14. Jahrhundert erbaut.  Die gleichnamige historische Stadt Trakai wurde als Hauptstadt von Vilnius abgelöst.

Trakai Burg, Litauen Rundreise
Trakai Burg

Highlights

Was Du unbedingt gesehen haben musst:

Kennst Du bereits das Nationalheiligtum Litauens? Bei dem Berg der Kreuze handelt es sich um einen Hügel bestehend aus zehntausend Kreuzen. Dieser ist sowohl Wallfahrtsort als auch Touristenattraktion zugleich.

Beste Reisezeit:

Die besten Reisemonate für das Urlaubsziel Litauen sind Mai, Juni, Juli, August und September.

Unser Geheimtipp:

Nach den ganzen kulturellen Eindrücken, die Du bereits sammeln konntest, kannst Du dir eine Auszeit im Nationalpark der Kurischen Nehrung gönnen. Dieses besondere Fleckchen Erde wurde aufgrund seiner atemberaubende Dünenlandschaften bereits zum UNESCO-Welterbe ernannt.

No Comments Yet

Comments are closed